Hero

stolze Athletinnen des TVI

Am vergangendem Wochenende holten die TVI Formationen beim Aerobic Cup im hessischen Zellhausen 6 Medaillen, davon 4x Gold. Die erste Gold Medaille des Tages holte in der Altersklasse 9-11 im Level 1 Emilia Brasch. Suverän verwies sie ihre komplette Konkurrenz mit der überragenden B- Note (Ausführung) von 8,1 auf die Plätze.

In der gleichen Altersklasse im Level 2 belegte Romy Siermann mit einer aufgestockten Übung und erstmals im Einzel einen guten 8. Platz. Rang 4 ging an ihre Teamkollegin Charlotte Lienesch mit einer deutlich verbesserten Ausführung der Choreo. Den Silberrang erkämpfte sich überraschend Marieke Meyer. Auch sie überzeugte durch eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Saisonstart in Greven vor 2 Wochen. Miriam Kuper glänzte durch die höchste B-Note für den TVI des gesamten Tages.Die kurzfristige Umstellung ihrer Musik zahlte sich am Ende für sie aus und sie konnte überglücklich ihre allererste Goldmedaille im Empfang nehmen.

In der nächsthöheren Altersklasse (12-14) hatte der TVI gleich zwei heiße Eisen im Feuer:

Im Schwierigkeitslevel 1 wurden Luka Otte, Emilia Bresch und Franziska Meyer für ihren dynamischen Vortrag mit dem Bronzerang belohnt.

Das Trio im 2. Level mit Lisa Tietmeyer,Anna Lienesch und Lina Krömer bestätigte ein weiteres mal ihre hervorragende Wettkampfform. Mit knapp einem Punkt Vorsprung und sämtlichen anerkannten Schwierigkeitselementen holten sie eine weitere Goldmedaille nach Ibbenbüren.

Das Kooperationsprojekt mit Luka Otte und vier Athleten vom SVC Münsterland verbesserte sich trotz weniger gemeinsamer Trainingseinheiten in der Synchronität deutlich und belegten ebenfalls den 1 Platz.

TVI Trainerin Judith Dortmann zeigte sich äußerst zufrieden mit den gezeigten Leistungen: „Die Erkenntnisse aus dem 1. Saisonwettkampf in Greven haben wir gut in Veränderungen umsetzen können. An den heute gezeigten Leistungen sehen wir deutliche Steigerungen. Das stimmt mich positiv für das kommende Wochenende!“

Denn da geht es bereits weiter mit dem letzten Wettkampf der Saison für die jüngsten TVI Athleten beim Nachwuchspokal im niedersächsischen Rotenburg. Für die Älteren wird der Wettkampf im Rahmen der Offenen Niedersächsischen Meisterschaften die letzte Generalprobe vor den Deutschen Meisterschaften Anfang Juni in Berlin sein. Fraglich ist dort noch der Einsatz von Nathalie Jung im Duo mit ihrer Partnerin Kim Trennepohl, da sich sich am Wochenende im Training verletzt hat.

Außerdem werden Leza Bohnet und Elisa Freund im Einzel, Leonie Stallbörger, Marisa Bücker und LisaMarie Hohmann im Trio und Lara Althermeler, Hannah Tietmeyer, Alia Wübbelsmann, Carlotta Stroth und Lina Krömer dort im Team wieder in das Wettkampfgeschehen mit eingreifen.